zurück zu den Veranstaltungen....

STEFAN TEMMINGH & Wiebke Weidanz

Datum: 10. März 2018
Beginn:20:00
Einlass:
Tickets:>>>>Zur Bestellung
Termin:>>>>Termin eintragen
Homepage: >>>>Zum Künstler
Kontakt: Telefon: 06105/938-207,-208,-209

Atemberaubende Virtuosität auf der Blockflöte verspricht das Sport- und Kulturamt Mörfelden-Walldorf für das Konzert von Stefan Temmingh. Begleitet von Wiebke Weidanz am Cembalo bringt der weltbekannte Blockflötist Werke von Corelli, Händel, Geminiani, Telemann und Vivaldi zu Gehör. Temmingh gehört zur jungen Generation von Blockflötisten auf Weltniveau. Geboren in Kapstadt, stammt er aus einer südafrikanisch-holländischen Musikerfamilie. Immer wieder wird er mit dem legendären Frans Brüggen verglichen.
Als Spezialist für Alte Musik tritt Temmingh international bei renommierten Festivals und Konzertreihen mit seinem Barockensemble auf. Als Solist gastiert er mit verschiedenen Orchestern in Europa, Asien und Afrika. Er initiiert und beteiligt sich auch an diversen Projekten und Uraufführungen von Neuer Musik.
2008 wurde Temmingh mit dem Stipendium für Neue Musik der Stadt München ausgezeichnet. Seine Debüt-CD “Corelli à la mode” wurde 2009 von der internationalen Musikpresse begeistert aufgenommen, seine zweite CD “The Gentleman’s Flute” für die International Classical Music Awards 2011 nominiert. 2014 erschien “Inspired by Song” zusammen mit der Sopranistin Dorothee Mields und Temminghs Ensemble “The Gentleman’s Band”.
Wiebke Weidanz ist “Bachpreisträgerin 2000” des renommierten internationalen Bach-Wettbewerbs Leipzig. Es folgten Rundfunk- und CD-Produktionen, Konzerte führten sie zu internationalen Festivals rund um den Globus. Als Solistin und Continuospielerin ist sie regelmäßig bei den führenden Barockorchestern zu Gast.
Seit etlichen Jahren arbeitet sie als Assistentin von René Jacobs bei internationalen Opernproduktionen. Sowohl auf dem Cembalo als auch auf dem Hammerflügel ist sie eine gefragte Kammermusikpartnerin. Weidanz war bis 2003 Lehrbeauftragte an der Musikhochschule in Leipzig, bis 2009 an der Musikhochschule in Frankfurt. Seit 2013 lehrt sie an der Hochschule für Musik Nürnberg.

zurück zu den Veranstaltungen....

STEFAN TEMMINGH & Wiebke Weidanz

Datum: 10. März 2018
Beginn:20:00
Einlass:
Tickets:>>>>Zur Bestellung
Termin:>>>>Termin eintragen
Homepage: >>>>Zum Künstler
Kontakt: Telefon: 06105/938-207,-208,-209

Atemberaubende Virtuosität auf der Blockflöte verspricht das Sport- und Kulturamt Mörfelden-Walldorf für das Konzert von Stefan Temmingh. Begleitet von Wiebke Weidanz am Cembalo bringt der weltbekannte Blockflötist Werke von Corelli, Händel, Geminiani, Telemann und Vivaldi zu Gehör. Temmingh gehört zur jungen Generation von Blockflötisten auf Weltniveau. Geboren in Kapstadt, stammt er aus einer südafrikanisch-holländischen Musikerfamilie. Immer wieder wird er mit dem legendären Frans Brüggen verglichen.
Als Spezialist für Alte Musik tritt Temmingh international bei renommierten Festivals und Konzertreihen mit seinem Barockensemble auf. Als Solist gastiert er mit verschiedenen Orchestern in Europa, Asien und Afrika. Er initiiert und beteiligt sich auch an diversen Projekten und Uraufführungen von Neuer Musik.
2008 wurde Temmingh mit dem Stipendium für Neue Musik der Stadt München ausgezeichnet. Seine Debüt-CD “Corelli à la mode” wurde 2009 von der internationalen Musikpresse begeistert aufgenommen, seine zweite CD “The Gentleman’s Flute” für die International Classical Music Awards 2011 nominiert. 2014 erschien “Inspired by Song” zusammen mit der Sopranistin Dorothee Mields und Temminghs Ensemble “The Gentleman’s Band”.
Wiebke Weidanz ist “Bachpreisträgerin 2000” des renommierten internationalen Bach-Wettbewerbs Leipzig. Es folgten Rundfunk- und CD-Produktionen, Konzerte führten sie zu internationalen Festivals rund um den Globus. Als Solistin und Continuospielerin ist sie regelmäßig bei den führenden Barockorchestern zu Gast.
Seit etlichen Jahren arbeitet sie als Assistentin von René Jacobs bei internationalen Opernproduktionen. Sowohl auf dem Cembalo als auch auf dem Hammerflügel ist sie eine gefragte Kammermusikpartnerin. Weidanz war bis 2003 Lehrbeauftragte an der Musikhochschule in Leipzig, bis 2009 an der Musikhochschule in Frankfurt. Seit 2013 lehrt sie an der Hochschule für Musik Nürnberg.