zurück zu den Veranstaltungen....

CHAWWERUSCH-Theater: "Braun werden – eine kippende Komödie"

Datum: 15. März 2019
Beginn:20:00
Einlass:
Tickets:>>>>Zur Bestellung
Termin:>>>>Termin eintragen
Homepage: >>>>Zum Künstler
Kontakt: Telefon: 06105/938-207,-208,-209

Hotel Mama hat durchgehend geöffnet und deshalb verschiebt Konrad die Suche nach der ersten eigenen Wohnung immer wieder auf morgen. Mutti ist glücklich, wenn es dem Jungen nur gut geht. Sie selbst hat nicht allzu große Ansprüche ans Leben, nur einen Traum verfolgt sie hartnäckig: Ein Solarium muss her. Darauf spart sie eisern. Denn sie will braun werden. Das wird ihr im Laufe der Ereignisse schneller gelingen, als gedacht. – Und vor allem anders, als gedacht.
Konrad bringt eines Tages Bea mit nach Hause. Sie ist ein wahrer Schwiegermuttertraum und schon bald aalen sich die beiden Frauen gemeinsam auf der Dachterrasse. Alles wäre geradezu perfekt, würde Bea nicht nach und nach immer mehr seltsame Anspielungen fallen lassen. Hat Mutti sich gerade verhört, oder hat Bea das tatsächlich gesagt? Und welche neuen Töne muss sie auch von ihrem Sohn vernehmen?! Lieber weghören, beschließt Mutti, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Zwischen Plätzchenbacken und Bombenbauen muss sie sich fragen, wieviel Bräune eigentlich gut tut und wann die Haut sich zu schälen beginnt.
„Braun werden“ ist ein Coming-of-Age-Stück und richtet sich in erster Linie (aber nicht nur) an Jugendliche und junge Erwachsene. Es nimmt zentrale Fragen der Orientierung auf dem Weg ins Erwachsenenleben ins Visier: Wo gehöre ich hin, wer oder was ist mein Zuhause? Wo sehe ich mich in der Gesellschaft? Bin ich Rapper oder Öko, Hipster oder Mainstream – oder noch ganz was anderes? Was nehme ich in Kauf, um mich zugehörig zu fühlen? Neige ich eher zum links Blinken – oder zum rechts Abbiegen?
Der (Rechts-)Radikalismus hat hier erst einmal kein hässliches Gesicht. Er ist nicht einmal auf Anhieb zu erkennen. Er kommt als junge Frau daher, die jedem gleich sympathisch ist.
Neben der etwas spleenigen Mutter-Sohn-Konstellation im entschärften „Schwiegertochter gesucht“-Format erscheint die neue Freundin zunächst erfrischend normal. Irgendwann bleibt aber jedem Zuschauer das Lachen im Halse stecken. Wann wäre der Punkt gewesen, an dem man selbst „Stopp“ gesagt hätte?

TICKETS FÜR DIESE VERANSTALTUNG GIBT ES ENTWEDER ONLINE (siehe Link) ODER IM “MERFELLER SHOP” IN DER LANGASSE MÖRFELDEN.

zurück zu den Veranstaltungen....

CHAWWERUSCH-Theater: "Braun werden – eine kippende Komödie"

Datum: 15. März 2019
Beginn:20:00
Einlass:
Tickets:>>>>Zur Bestellung
Termin:>>>>Termin eintragen
Homepage: >>>>Zum Künstler
Kontakt: Telefon: 06105/938-207,-208,-209

Hotel Mama hat durchgehend geöffnet und deshalb verschiebt Konrad die Suche nach der ersten eigenen Wohnung immer wieder auf morgen. Mutti ist glücklich, wenn es dem Jungen nur gut geht. Sie selbst hat nicht allzu große Ansprüche ans Leben, nur einen Traum verfolgt sie hartnäckig: Ein Solarium muss her. Darauf spart sie eisern. Denn sie will braun werden. Das wird ihr im Laufe der Ereignisse schneller gelingen, als gedacht. – Und vor allem anders, als gedacht.
Konrad bringt eines Tages Bea mit nach Hause. Sie ist ein wahrer Schwiegermuttertraum und schon bald aalen sich die beiden Frauen gemeinsam auf der Dachterrasse. Alles wäre geradezu perfekt, würde Bea nicht nach und nach immer mehr seltsame Anspielungen fallen lassen. Hat Mutti sich gerade verhört, oder hat Bea das tatsächlich gesagt? Und welche neuen Töne muss sie auch von ihrem Sohn vernehmen?! Lieber weghören, beschließt Mutti, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Zwischen Plätzchenbacken und Bombenbauen muss sie sich fragen, wieviel Bräune eigentlich gut tut und wann die Haut sich zu schälen beginnt.
„Braun werden“ ist ein Coming-of-Age-Stück und richtet sich in erster Linie (aber nicht nur) an Jugendliche und junge Erwachsene. Es nimmt zentrale Fragen der Orientierung auf dem Weg ins Erwachsenenleben ins Visier: Wo gehöre ich hin, wer oder was ist mein Zuhause? Wo sehe ich mich in der Gesellschaft? Bin ich Rapper oder Öko, Hipster oder Mainstream – oder noch ganz was anderes? Was nehme ich in Kauf, um mich zugehörig zu fühlen? Neige ich eher zum links Blinken – oder zum rechts Abbiegen?
Der (Rechts-)Radikalismus hat hier erst einmal kein hässliches Gesicht. Er ist nicht einmal auf Anhieb zu erkennen. Er kommt als junge Frau daher, die jedem gleich sympathisch ist.
Neben der etwas spleenigen Mutter-Sohn-Konstellation im entschärften „Schwiegertochter gesucht“-Format erscheint die neue Freundin zunächst erfrischend normal. Irgendwann bleibt aber jedem Zuschauer das Lachen im Halse stecken. Wann wäre der Punkt gewesen, an dem man selbst „Stopp“ gesagt hätte?

TICKETS FÜR DIESE VERANSTALTUNG GIBT ES ENTWEDER ONLINE (siehe Link) ODER IM “MERFELLER SHOP” IN DER LANGASSE MÖRFELDEN.